Tapetennähte reparieren

Abgelöste Tapetenränder sind von nun an kein Problem

Wenn du abgelöste Tapetennähte schnell wieder reparierst, wirst du dich an deiner Tapete jahrelang erfreuen können. Also: Abgelöste Ecken und Ränder sind kein Grund zur Sorge, da du sie mit dieser Anleitung schnell selbst beheben kannst.

WAS DU BENÖTIGST

MATERIAL:

Reparaturkleber für Tapeten (z.B. Metylan Naht- und Reparatur Kleber Ovalit )

Tuch

TAGGED WITH

 

Materialbeschaffung

Du benötigst einen Reparaturkleber für Tapeten (z.B.Metylan Naht- und Reparatur Kleber Ovalit) und ein Tuch.

 

Schritt 1

Abgelöste Stelle freilegen

Hebe die gelösten Tapetenränder vorsichtig an, damit du die darunterliegende Wand gut erreichen kannst.

Schritt 2

 

Wenn alle gelösten Stellen soweit zugänglich sind, kannst du den Reparaturkleber (z.B. Metylan Naht- und Reparatur Kleber Ovalit) auf die Wand geben und verteilen. Wenn dem Kleber ein Spachtel beiliegt, dann benutze diesen.

Schritt 3

Andrücken

Drücke die Tapete nun vorsichtig wieder an. Herausquellenden Kleber kannst du mit einem Tuch entfernen.

Schritt 4

Fertig!

Nun sieht die Tapete wieder aus wie neu. Abstehende Tapetenecken befestigst du übrigens genauso. Da du jetzt Tapetennähte reparieren kannst, könntest du dich ruhig daran versuchen, eine Kinderzimmertapete anzubringen.

 

 

 

AM HÄUFIGSTEN ANGESEHEN