Wand ausbessern

Risse in der Wand ausbessern

Verabschiede dich von den Rissen in deiner Wand

Die Risse in der Wand stören dich jedes Mal, wenn du zur Tür herein kommst? Dann ist es jetzt an der Zeit, deine Wand auszubessern. Mit unserer einfachen Anleitung wirst du ganz schnell wieder vergessen, dass die Wand jemals Risse hatte!

Was du benötigst

Material

Spachtelmasse (z.B. Pattex Reparaturkleber)
Acrylwandfarbe

Werkzeuge

Cutter
Spachtel
Pinsel
Farbwanne
Kreppband
Schmirgelpapier
Reinigungstuch

GETAGGT MIT

Das brauchst du

Risse in der Wand ausbessern: Du benötigst eine Spachtelmasse (z.B. Pattex Reparaturkleber), eine Acrylwandfarbe, ein Cutter, einen Spachtel, einen Pinsel, eine Farbwanne, ein Kreppband, ein Schmirgelpapier und ein Reinigungstuch.

Tuerrahmen abdecken

Schritt 1

Türrahmen abdecken

Du hast bereits ein Riss in der Wand und willst schließlich nicht noch deinen Türrahmen beschädigen: Schütze daher den hölzernen Abschnitt des Türrahmens mit Kreppband und decke alle nötigen Stellen ab.

V-Form schneiden und Putz ablösen

Schritt 2

V-Form schneiden und Putz ablösen

Schneide mit dem Cutter eine „V“-Form entlang des gesamten Risses. Die Form muss breit genug sein, um den brüchig werdenden Putz abzulösen. An dieser Stelle entsteht nun eine Einkerbung, die nicht tiefer als 5 mm sein darf.

Wand reinigen

Schritt 3

Wand reinigen

Um Schmutz und Staub nach dem Schneiden zu entfernen, wische den Bereich mit dem Reinigungstuch ab. Jetzt ist die Fläche fertig, um beklebt zu werden.

Paste vorbereiten

Schritt 4

Paste vorbereiten

Entferne die Schutzfolie von dem Produkt (z.B. Pattex Reparaturkleber) und schneide die erforderliche Menge an Paste mit dem Cutter ab. Knete sie so lange mit den Händen, bis die Paste eine einheitliche Farbe hat.

 

Riss in der Wand ausbessern

Schritt 5

Risse in der Wand ausbessern

Trage eine großzügige Menge der Spachtelmasse (z.B. Pattex Reparaturkleber) auf die Einkerbung auf und verteile sie. Achte darauf, dass du genügend Masse von dem Produkt verwendest, da die gesamte Einkerbung bedeckt sein sollte, wenn du die Spachtelmasse verteilt hast.  

Wandoberflaeche glaetten

Schritt 6

Wandoberfläche glätten

Glätte mit dem Spachtel die Spachtelmasse, sodass die gesamte Einkerbung ausgefüllt ist und bündig mit der Wand abschließt. Gib der Masse Zeit zum Härten und mache erst morgen weiter! Um den ausgefüllten Riss in der Wand zusätzlich zu glätten, schmirgel die Oberfläche mit dem Schmirgelpapier ab.

Wand streichen

Schritt 7

Wand streichen

Verwende die Acrylwandfarbe, den Pinsel und die Farbwanne, um die gesamte Oberfläche zu streichen. Streiche, falls nötig, zwei oder drei Mal darüber, damit die ausgefüllte Einkerbung die gleiche Farbe wie die restliche Wand erhält.  

Wand trocknen lassen

Schritt 8

Wand trocknen lassen

Lasse die Wand 24 Stunden trocknen. Genieße es jetzt, zur Tür herein zu kommen und keine Risse in den Wänden zu sehen! Du hast gelernt, wie man schnell und einfach Risse in der Wand ausbessert! Lerne jetzt, wie du deinen alten Teppich ersetzt!

Am häufigsten angesehen