gipskarton-streichen

Gipskarton streichen

Nach der Grundierung deckt die Farbe auf dem Gipskarton.

Gipskartonplatten enthalten einen Gipskern und mehrere Deckschichten Kartonage. Aufgrund ihrer schalldämmenden Wirkung und ihrer Feuerfestigkeit werden sie gerne zur Wand- und Deckenverkleidung verwendet. Wer sie aber anschließend streichen möchte, muss daran denken zuerst die Fugen zwischen den Platten zu verspachteln und zu schleifen. Eine detaillierte Erklärung dieses Arbeitsschritts gibt die Anleitung Gipskartonplatten verlegen.

Gipskarton gehört zu den stark saugenden Untergründen, sodass die Farbe schneller auf ihm einzieht als auf den verspachtelten Fugen. Wird keine Grundierung verwendet, entstehen weise Flecken. Außerdem bilden sich durch das UV-Licht nach ein paar Jahren Verfärbungen auf den gestrichenen Gipskartonplatten. Daher ist es ratsam, einen Tiefgrund für saugende Untergründe zu verwenden, durch den die Farbe gleichmäßig einzieht. Verstreiche den Tiefgrund mit einer Deckenbürste auf den Platten und lasse ihn ca. 3 bis 4 Stunden trocknen.

Danach streichst du den Gipskarton mit einem Malerroller in der gewünschten Farbe. Je nach Deckkraft der Farbe solltest du mit zwei Anstrichen rechnen.

Falls du noch weitere Tipps zum Anbringen einer Deckenverkleidung aus Gipskartonplatten oder anderen Materialien brauchst, dann versuch es doch mal hier.