Werkzeugwand selber bauen

Werkzeugwand selber bauen

Für eine organisierte Garage mit Werkzeugen an der richtigen Stelle

Bist du es leid, dass deine Werkzeuge in der ganzen Garage verteilt sind? Dann bau dir deine eigene Werkzeugwand, um dein Werkzeug ordentlich und platzsparend aufzubewahren. Dann machen deine nächsten DIY-Projekte umso mehr Spaß!

Was du benötigst

Material

Konstruktionskleber (z.B. Pattex One For All)
1 Sperrholzplatte (15 mm dick)
2 Holzquadrate
Lack

Werkzeuge

Stichsäge, Bohrmaschine, 30 mm Bohraufsatz, Sicherheitshandschuhe, Kartuschenpistole, Farbwanne, Pinsel, Wasserwaage, Metall-Lineal, Schmirgelpapier, Bleistift, Reinigungstuch

Das brauchst du:

Werkzeugwand selber bauen: Du benötigst einen Konstruktionskleber (z.B. Pattex One For All), 1 Sperrholzplatte (15 mm dick), 2 Holzquadrate, Lack, eine Stichsäge, eine Bohrmaschine, einen 30 mm Bohraufsatz, Schutzhandschuhe, eine Kartuschenpistole, eine Farbwanne, Pinsel, eine Wasserwaage, ein Metall-Lineal, Schleifpapier, einen Bleistift und Stoff.

Stuecke markieren

Schritt 1

Stücke markieren

Oft geht es um „Einheitsgrößen“ bei Werkzeugwänden, aber nicht hier. Je nachdem wie groß deine Garage ist und wie viel Werkzeug du besitzt, sollte die Größe deiner Werkzeugwand genau passend wählen! Gehe nicht nur davon aus, wieviel Werkzeug du jetzt besitzt, sondern überlege, was du mit Sicherheit noch an Werkzeug ergänzen wirst. Dann ist deine Werkzeugwand fit für die Zukunft. Los gehts: markiere auf der Sperrholzplatte mit dem Bleistift und Lineal die Größe der Werkzeugwand, die für deine Garage am besten geeignet ist. Die minimale Länge für das obere Stück sollte mindestens 650 mm sein und 150 mm breit. Auf diese Weise kannst du auf jeden Fall 3 Werkzeuge aufhängen. Dann markiere die Abmessung der Trägerplatte, welche zwischen die Holzquadrate montiert werden soll: 150 x 450 mm.

Stuecke schneiden

Schritt 2

Stücke schneiden

Trage die Schutzhandschuhe und schneide mit der Stichsäge das Stück, das du markiert hast. Schneide sorgfältig und nimm dir Zeit! Sicherheit ist die oberste Priorität und du möchtest, dass deine Stücke so gerade wie möglich geschnitten werden.  

Loecher markieren

Schritt 3

Löcher markieren

Markiere mit dem Bleistift und Lineal die Position der Löcher deiner Werkzeugwand, wo du dein Lieblingswerkzeug aufbewahren willst. Denke an die Werkzeuge, die du aufhängen willst, um den Abstand und die Länge zu bestimmen. Eine gute Idee ist es, dein Werkzeug probeweise auf die Werkzeugwand zu legen: Dann siehst du, wie viel Abstand du zwischen dem Werkzeug und den Löchern lassen musst, damit sie passen, wenn du sie aufhängst.  

Loecher machen

Schritt 4

Löcher machen

Bohre mit dem Bohrer und dem richtigen Bohraufsatz die Löcher an der Stelle, wo dein Werkzeug aufgehängt werden soll. Vergiss nicht, Schutzhandschuhe zu tragen. Bohre die Löcher an den Stellen, die du an der Vorderseite des Regals markiert hast – auf diese Weise werden die Löcher offen sein, wenn du die Werkzeugwand schneidest und du kannst dein Werkzeug von der Vorderseite aus aufhängen.  

 

Werkzeugwand schneiden

Schritt 5

Werkzeugwand schneiden

Trage auch jetzt deine Schutzhandschuhe. Benutze die Stichsäge, um die Werkzeugwand der Markierung nach zu schneiden, die du im ersten Schritt vorgenommen hast. Gewiss möchtest du so schnell wie möglich fertig sein, um deine Arbeit an der Wand zu sehen. Aber schneide vorsichtig und sei geduldig, damit es später gut aussieht!  

Stuecke schmirgeln und reinigen

Schritt 6

Stücke schmirgeln und reinigen

Entferne Schmutz und Staub, der durch das Schneiden entstanden ist. Um eine gute Haftung des Klebers zu gewährleisten, glätte alle Seiten mit dem Schmirgelpapier und wische sie dann mit einem Tuch ab.  

Hoelzerne Quadrate markieren

Schritt 7

Hölzerne Quadrate markieren

Markiere die Position der Quadrate auf der Werkzeugwand, indem du Linien mit dem Bleistift und Lineal zeichnest, damit sie vollkommen gerade sind.  

Erstes hoelzernes Quadrat kleben

Schritt 8

Erstes hölzernes Quadrat kleben

Trage eine Reihe des Konstruktionsklebstoffes (z.B. Pattex One for All) auf das erste hölzerne Quadrat und klebe es auf die Werkzeugwand. Halte es 10 Sekunden fest gedrückt.  

Traegerplatte kleben

Schritt 9

Trägerplatte kleben

Als nächstes trage den Konstruktionsklebstoff (z.B. Pattex One for All) auf der Trägerplatte auf und klebe es auf die Werkzeugwand und auf das hölzerne Quadrat, welche du bereits auf die Werkzeugwand geklebt hast.  

Zweites hoelzernes Quadrat kleben

Schritt 10

Zweites hölzernes Quadrat kleben  

Trage zum Schluss den Konstruktionsklebstoff auf das andere hölzerne Quadrat auf und befestige es an der Werkzeugwand und der Trägerplatte. Lasse die Konstruktion 24 Stunden trocknen und fange schon mal an, dein Werkzeug zu sammeln!   

Konstruktion lackieren oder bemalen

Schritt 11

Konstruktion lackieren oder bemalen

Nun, da du deine Werkzeugwand selber gebaut hast und sie klasse aussieht, hat sie ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient, bevor du sie an die Wand hängst. Lackiere oder bemale deine Werkzeugwand – das liegt ganz bei dir! Bemale deine Werkzeugwand zum Beispiel in leuchtenden Farben, sodass sie sich in deiner Garage abhebt oder lackiere sie und gib ihr einen Vintage-Look. Deine Werkzeugwand, deine Entscheidung; wir sind uns sicher, sie wird super aussehen. Wie auch immer du dich entscheidest, achte darauf, dass du nicht die Seite bemalst oder lackierst, die der Wand zugewandt ist.   

Position an der Wand markieren

Schritt 12

Position an der Wand markieren

Markiere mit dem Bleistift und mit Hilfe der Wasserwaage die Position der Werkzeugwand an der Garagenwand. Vergewissere dich, dass du genügend Abstand zum Boden (und zur Decke) lässt, sodass die Werkzeuge, wenn sie an der Werkzeugwand hängen, nicht den Boden oder die Decke berühren!  

Werkzeugwand anbringen

Schritt 13

Werkzeugwand anbringen  

Trage den Konstruktionsklebstoff (z.B. Pattex One for All) in vertikalen Reihen auf die Rückseite jedes Quadrats und der Trägerplatte auf. Befestige die Konstruktion, indem du sie 10 Sekunden lang gegen die Wand drückst. Auch wenn es schwer ist, deine Aufregung zurückzuhalten, lasse die Konstruktion 24 Stunden trocknen.  

Werkzeuge aufhaengen

Schritt 14

Werkzeuge aufhängen

Fülle deine Werkzeugwand mit den Werkzeugen, die du am meisten nutzt, damit du sie immer griffbereit hast. Jetzt ist es an der Zeit mit dem Heimwerken zu beginnen! Warum baust du nicht gleich auch eine Kompostkiste aus Zedernholz?

Am häufigsten angesehen