Schalldaemmung selber machen

Schalldämmung selber machen

Ein neues Sound-Gefühl

Laute Musik hören, ohne die Nachbarn zu stören! Das funktioniert am besten mit einer Schalldämmung. Bau sie doch einfach selbst. Mit unserer Anleitung schaffst du das ohne Probleme!

WAS DU BENÖTIGST

MATERIAL

Konstruktionsklebstoff (z.B. Pattex One For All), Sprühkleber (z.B. Pattex Power Spray Permanent), Holzleisten, Geräuschabsorbierendes Material, Stoff, 2 Haken

WERKZEUGE

Handsäge, Gerungsschmiege, Schutzhandschuhe, Kartuschenpistole, Tacker, Teppichmesser, Schneideunterlage, Schere, Schmirgelpapier, Reinigungstuch

GETAGGT MIT

 

MATERIALBESCHAFFUNG

Schalldämmung selber machen: Du benötigst einen Konstruktionsklebstoff (z.B. Pattex One For All), Sprühkleber (z.B. Pattex Power Spray Permanent), Holzleisten, Geräuschabsorbierendes Material, Stoff, 2 Haken, eine Handsäge, eine Gehrungsschmiege, Schutzhandschuhe, eine Kartuschenpistole, einen Tacker, ein Teppichmesser, eine Schneideunterlage, eine Schere, Schmirgelpapier und ein Reinigungstuch.

Holzleisten markieren

Schritt 1

Holzleisten markieren

Für eine Schalldämmung brauchst du, je nach Größe deiner Wand, eine oder mehrere Platten. Dafür markierst du die Länge und die Breite der Platten auf den Holzleisten. Am besten orientierst du dich an der Größe deiner Wand.  

Leisten zurechtsaegen

Schritt 2

Leisten zurechtsägen

Zieh deine Schutzhandschuhe an und säge, mit Hilfe der Handsäge und der Gehrungsschmiege, die Holzleisten an den markierten Stellen zurecht. Beachte, dass du die Enden in einem 45° Winkel schneiden musst, damit aus ihnen später ein Rahmen entsteht.

Holzleisten abschmirgeln

Schritt 3

Holzleisten abschmirgeln

Wenn du alle Leisten zurecht geschnitten hast, solltest du sie mit Schmirgelpapier und einem Reinigungstuch säubern, damit sie frei von Staub und Sägespänen sind und der Kleber besser haftet.  

Klebstoff auf die Leisten auftragen

Schritt 4

Klebstoff auf die Leisten auftragen

Trage etwas Klebstoff (z.B. Pattex One For All) auf die Enden deiner Leisten auf und klebe sie zu einem Rahmen zusammen.  

Rahmen bauen

Schritt 5

Rahmen bauen  

Wiederhole diesen Schritt bis du den ganzen Rahmen zusammengeklebt hast. Lasse alles für 24 Stunden trocknen.

Material fuer Schalldaemmung messen

Schritt 6

Material für Schalldämmung messen

Miss die Innenmaße deines Holzrahmens aus und übertrage diese auf dein geräuschabsorbierendes Material.  

Material schneiden

Schritt 7

Material schneiden

Mit einem Teppichmesser und einem Lineal schneidest du nun dein Material zurecht.  

Spruehkleber auftragen

Schritt 8

Sprühkleber auftragen

Um das Material jetzt an den Holzrahmen zu kleben, kannst du am besten Sprühkleber (z.B. Pattex Power Spray Permanent) benutzen. Sprühe den Kleber auf die Außenseite deines Materials. Achte darauf, dass du die Dose vorher schüttelst und aus einem Abstand von 15-20 cm sprühst.  

Material in den Rahmen kleben

Schritt 9

Material in den Rahmen kleben

Sprühe dann etwas Kleber auf die Innenseite deines Holzrahmens. Lasse es 15 Minuten trocknen. Dann kannst du dein Material in den Rahmen legen und fest andrücken. Das Ganze sollte dann 1 Stunde trocknen.  

Stoff schneiden

Schritt 10

Stoff schneiden

Entscheide dich für Stoff, der auch zu deiner Einrichtung passt. Miss die Außenseiten deines Holzrahmens und markiere die Maße auf deinem Stoff. Addiere zu jeder Seite 12 cm, damit der Stoff umgeklappt werden kann. Dann kannst du den Stoff mit einer Schere ausschneiden.

Stoff festtackern

Schritt 11

Stoff festtackern

Spanne den Stoff so über den Rahmen, dass er keine Falten wirft. Klappe dann eine Seite um und tackere den Stoff am Holzrahmen fest. Mach dir keine Sorgen, wenn zu viel Stoff übersteht, darum kümmern wir uns gleich. Das wiederholst du mit allen Seiten.  

Schritt 12

Reststoff festkleben

Trage etwas Sprühkleber (z.B. Pattex Power Spray Permanent) auf den überstehenden Stoff und das Material auf und klebe den Stoff fest.  

Rueckseite verkleiden

Schritt 13

Rückseite verkleiden

Schneide ein Stück Stoff zurecht. Dies sollte an jeder Seite 5 mm kleiner sein, als dein Rahmen groß ist. Trage dann etwas Klebstoff (z.B. Pattex One For All) auf die Rückseite deines Rahmens auf. Achte darauf, dass du mehr als 1 cm Platz zum Rand lässt. Klebe dann das Stück Stoff in die Mitte, sodass das Material komplett verdeckt wird. Drücke alles fest und lasse es für 24 Stunden trocknen.  

Haken zum Aufhaengen anbringen

Schritt 14

Haken zum Aufhängen anbringen

Bringe jeweils einen Haken an die zwei oberen Ecken deines Rahmens an. Achte darauf, dass deine Haken auch das Gewicht deiner Akustikplatten tragen können.  

Musik an

Schritt 15

Musik an!

Jetzt kannst du deine Schalldämmung aufhängen und so laut Musik hören, wie du willst! Und falls du noch mehr Bass brauchst, schaue hier wie man einen Verstärker repariert!

Hat dir unsere Anleitung gefallen?

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen