Große Fliesen verlegen

Atmosphäre schaffen mit großformatigen Wand- und Bodenbelägen.

Große Fliesen zu verlegen ist keine Kunst. Nehme diese Herausforderung an und siehe selbst, zu welchen gestalterischen Projekten du fähig bist. Wir zeigen dir, wie das geht.

Was du benötigst

Material:

Tiefgrund
Haftgrund
Badabdichtung
Abdichtband
Fliesenkleber
Fugensilikon  

Werkzeug:

Wasserwaage, Fliesenlegerecken, Fliesenkreuze
Zahnkelle mit verschiedenen Zahnungen

 

Material

Du benötigst Tiefgrund, Haftgrund, Badabdichtung, Abdichtband, Fliesenkleber, Fugenmörtel, Fugensilikon, Fliesen-Brechzange, Fliesenhammer, Papagaeienschnabelzange, Fliesenschneidegerät, Winkelschneider, Wasserwaage, Fliesenlegerecken, Fliesenkreuze und eine Zahnkelle mit verschiedenen Zahnungen.

Schritt 1

Grundieren

Grundiere die Fläche zunächst mit einem Tiefgrund, was sich bei besonders stark saugenden Untergründen empfiehlt. Bei nichtsaugenden Untergründen solltest du lieber mit einem Haftgrund grundieren.

Schritt 2

Abdichten

Handelt es sich beim Fließenbereich um einen Nassraum (wie Bad oder Dusche), musst du mit einer speziellen Badabdichtung und einem Abdichtband vorarbeiten.

Schritt 3

Fliesen verlegen

Zum Verlegen von großen Fliesenplatten empfiehlt sich ein hochflexibler Fliesenkleber. Wenn du Natursteinplatten verkleben willst, sollte auch der Kleber dazu ausgerichtet sein.

Schritt 4

Fugen setzen

Wenn die Fliesenplatten alle verlegt sind, kannst du die Lücken mit Fugenmörtel füllen.

TIPP

 

 

Du möchtest große Fliesen passend brechen und zurechtschneiden?

So geht’s!

Schritt 5

Anschluss- und Dehnungsfugen setzen

Für die Anschluss- und Dehnungsfugen nimmst du am besten ein Sanitär- oder Natursteinsilikon.

SCHRITT 6

Fertig!

Die großen Fliesen sind verlegt. Möchtest du jetzt eine Duschablage installieren?

Gefällt dir diese Anleitung?

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen