Vinyltapete tapezieren

So bringst du Vinyltapeten an die Wand

Du brauchst eine Tapete, deren Oberfläche besonders beanspruchbar ist? Dann tapeziere deine vier Wände mit Vinyltapeten, die einfach abgewischt werden können und besonders scheuerbeständig sind. So geht’s!

WAS DU BENÖTIGST

Material

Vinyltapete
Kleister je nach Untergrund (z.B. Metylan Spezial, Metylan direct, Metylan direct control)
Tapeziertisch
Malerpinsel oder Quast
Eieruhr
Tapezierschere oder Tapezierschiene
Cuttermesser
Zollstock oder Maßband
Tapezierbürste oder Gummirolle
Wasserwaage 

TAGGED WITH

 

Materialbeschaffung

Du brauchst Vinyltapeten, Kleister (z.B. Metylan Spezial, Metylan direct, Metylan direct control), einen Tapeziertisch, Malerpinsel oder Quast, Eieruhr, Tapezierschere oder -schiene, Cuttermesser, Zollstock, Tapezierbürste oder Gummirolle und Wasserwaage. 

Schritt 1

Vorbereitung

Möchtest du Vinyltapeten mit Papierträger in normal beanspruchten Wohnräumen tapezieren, solltest du speziellen Kleister verwenden (z.B. Metylan Spezial Tapetenkleister). Damit sich die Kanten der Tapetenbahnen nicht hochstellen oder austrocknen, solltest du die Bahn nach dem Einkleistern zusammenlegen und nochmals aufrollen.  Verwende bei einer Vinyltapete mit Vliesträger spezielle Kleister (z.B Metylan direct oder Metylan direct control.) Diese Kleister werden direkt auf die Wand aufgetragen und die Tapete sofort darauf angebracht. 

Schritt 2

Tapete anbringen

Bringe die Tapete nun mithilfe der Tapezierbürste glatt und blasenfrei an die Wand. Zum Abschneiden der Überstände an Decke und Fußboden benutzt du ein Cuttermesser oder eine Tapezierschiene. Im Bodenbereich genügt oft das Kürzen mit einer Tapezierschere, da dort später die Sockelleiste das Ende der Tapete verdeckt. 

SCHRITT 3

Weitere Bahnen anbringen

Die Tapeten Bahn für Bahn an die Wand kleben und die Bahnen dabei auf Stoß zueinander anbringen. Gegebenenfalls musst du hier noch einmal die Position mit der Wasserwaage prüfen. 

Schritt 4

Fertig!

Schon ist deine Vinyltapete tapeziert und bereit, außerordentlichen Beanspruchungen Stand zu halten. Zum Trocknen der Tapete darf der Raum auf keinen Fall gelüftet werden. Durchzug führt zu ungleichmäßigem Trocknen der Tapete. Dadurch könnten im schlimmsten Fall die Nähte aufplatzen. YouJustDo.de erklärt dir auch, wie du eine Raufasertapete an die Wand bringst  

Gefällt dir diese Anleitung? lightbox

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen