Raufaser tapezieren

So verleihst du deinen Wänden eine neue Optik

Du möchtest eine Raufaser tapezieren? Das ist der optimale Untergrund für weitere kreative Wandgestaltung. Diese Anleitung erklärt dir Schritt für Schritt, wie du die Tapete an bringst und von nun an nicht mehr vor eine langweilige Wand schaust.  

WAS DU BENÖTIGST

Material

Kleister (z.B. Metylan Spezial)

Tapeziertisch

Quast

Tapezierschere

Zollstock oder Maßband

Tapezierbürste oder Gummirolle

Wasserwaage

TAGGED WITH

 

Materialbeschaffung

Du brauchst Kleister (z.B. Metylan Spezial), einen Tapeziertisch, einen Quast, eine Taperzierschere, Zollstock oder Maßband, Tapezierbürste oder Gummirolle und eine Wasserwaage.  

Schritt 1

Kleister anrühren und Tapeten bestreichen

Nachdem du die Anzahl der benötigten Tapetenbahnen berechnet hast, rührst du den Kleister (z.B. Metylan Spezial) nach den Herstellervorgaben an. Markiere mit einem Senklot oder einer Wasserwaage den senkrechten Ansatz der ersten Tapetenbahn auf der Wand. Das ist dein Startpunkt zum Tapezieren.

Streiche nun die Tapetenrückseite mit der Kleisterbürste ein. Achte darauf, besonders die Randbereiche gut einzustreichen. Die fertig eingekleisterte Tapetenbahn wird nun zum Weichen zusammengelegt. Die Kanten sollten dabei exakt aufeinanderliegen, damit der Kleber an den Rändern nicht eintrocknen kann. Die entstehenden Tapetenschlaufen dürfen nicht platt gedrückt oder geknickt werden. Die Weichzeit des Kleisters liegt je nach Hersteller bei 5 bis 10 Minuten.  

Schritt 2

Tapete anbringen

Beginne nun mit dem Tapezieren: richte die Tapete senkrecht an der Wandmarkierung aus. Wenn die Bahn ihre endgültige Position hat, schneidest du die Tapete an der Decke und am Boden mit einer Tapezierschiene und einem Cuttermesser ab.

Schritt 3

Weitere Bahnen kleben

Klebe nun die folgenden Bahnen ohne Überlappung im Nahtbereich an. An Ecken kann leicht überlappend gearbeitet und später mit einer Schere entsprechend gekürzt werden.

Schritt 4

Fertig!

Super! Die Raufaser ist tapeziert. Zum Trocknen der Tapete darf der Raum auf keinen Fall gelüftet werden. Im schlimmsten Fall platzen die Nähte auf. Die Tapete sollte mindestens einen Tag trocknen. Danach kannst du die Raufaser mit deiner Lieblingsfarbe streichen – deiner individuellen Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Möchtest du nun auch lernen, im Badezimmer eine Tapete anzubringen?   

Gefällt dir diese Anleitung? lightbox

TIPP

 

 

Kleister entfernen und aufbewahren?

So geht’s!

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen