Ecken tapezieren

Hier läuft an Ecken und Kanten alles rund

Keine Angst vorm Ecken tapezieren, denn das ist ganz einfach. Du brauchst nur einen gut haltenden Kleister und ein wenig Geschick beim Bearbeiten der Ecken und Kanten, schon hast du wirklich gute Innen- und Außenecken tapeziert.

WAS DU BENÖTIGST

Material:

Tapete
Kleister (z.B. Metylan Normal oder Metylan Spezial)
Starker Tapetenkleber (z.B. Metylan Naht- und Reparatur Kleber)
Tapeziertisch

Werkzeug:

Malerpinsel oder Quast
Tapezierschere oder Tapezierschiene
Cuttermesser

 

TAGGED WITH

 

Materialbeschaffung

Du benötigst Tapete, Kleister (z.B. Metylan Normal oder Metylan Spezial), starken Tapetenkleber (z.B. Metylan Naht- und Reparatur Kleber), Tapeziertisch, Malerpinsel oder Quast, Tapezierschere oder Tapezierschiene, Cuttermesser.

Schritt 1

Innenecken tapezieren

Tapeziere deine Tapetenbahn in die Ecke hinein. Nutze die breite Kante des Tapezierspachtels und drücke die Bahn in die Ecke. Mit dem Cuttermesser schneidest du dann über den breiten Rücken des Spachtels die Tapetenbahn der Länge nach lotrecht an der neuen Wand ab. Setze dann die neue Bahn an.

Schritt 2

Außenecke tapezieren

Die Vorgehensweise ist dieselbe wie beim Tapezieren von Innenecken. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der überstehende Tapetenstreifen mit dem Tapezierspachtel um die Ecke gezogen wird. Danach wird die nächste Tapetenbahn, wie sonst auch, bündig an die vorherige Bahn angesetzt. Greife bei steifen Tapeten auf einen entsprechenden Kleber zurück ((z.B. Metylan Naht- und Reparatur Kleber)

Schritt 3

Fertig!

Jetzt hast du deine Ecken hervorragend tapezieren können. Vielleicht kannst du dich nun auch an einer Vliestapete versuchen.

Gefällt dir diese Anleitung? lightbox

 

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen