Hundehuette bauen

Hundehütte bauen

Baue eine Hundehütte mit Walmdach

Baue deinem Hund ein kleines Hundereich. Über eine selbstgebaute Hundehütte mit schickem Walmdach freut sich dein Vierbeiner garantiert. Wir zeigen dir, wie es funktioniert.

WAS DU BENÖTIGST

MATERIAL

Montagekleber (z.B. Pattex One for All), Hozleisten, Holzecken, Schrauben, Lack für den Außenbereich

WERKZEUGE

Handsäge, Gehrungsschmiege, Schutzhandschuhe, Farbwanne, Farbrolle, Metalllineal, Maßband, Kartuschenpistole, Schmirgelpapier, Abdeckpapier, Bleistift, Reinigungstuch

GETAGGT MIT

 

MATERIALBESCHAFFUNG

Hundehütte bauen: Du benötigst Montagekleber (z.B. Pattex One for All), breite Holzleisten, dünne Holzleisten, Holzecken, Schrauben, Lack für den Außenbereich, eine Handsäge, eine Gehrungsschmiege, Schutzhandschuhe, eine Farbwanne, eine Farbrolle, ein Metalllineal, ein Maßband, eine Kartuschenpistole, Schmirgelpapier, Abdeckpapier, einen Bleistift und ein Reinigungstuch.

Groesse der Hundehuette bestimmen

Schritt 1

Größe der Hundehütte bestimmen

Zuerst musst du dir überlegen, wie groß deine Hundehütte werden soll. Die Hundehütte sollte groß genug sein, dass sich dein Hund noch bequem darin bewegen kann. Markiere dann die Maße deiner Hütte auf den Holzlatten. Für den Rahmen brauchst du insgesamt: zwei Mal 4 Holzleisten plus vier Stützleisten und vier gleich große Holzleisten und einen Balken für das Dach. 

Holzeisten zurechtsaegen

Schritt 2

Holzeisten zurechtsägen

Zieh deine Schutzhandschuhe an und säge mit der Handsäge und der Gehrungsschmiege die Holzlatten an den markierten Stellen zurecht.  

Holzleisten fuer die Hundehuette abschmirgeln

Schritt 3

Holzleisten für die Hundehütte abschmirgeln

Schmirgel die zugeschnittenen Holzleisten gut ab und reinige sie anschließend mit einem Reinigungstuch.

Boden und Dach der Hundehuette zusammenschrauben

Schritt 4

Boden und Dach der Hundehütte zusammenschrauben

Lege dir zuerst zwei gleich große Quadrate aus den Holzleisten zurecht. Diese bilden die Rahmen von Boden und Dach der Hundehütte. Wenn alle Leisten richtig liegen, schraube sie aneinander.  

Stuetzleisten an den Rahmen anschrauben

Schritt 5

Stützleisten an den Rahmen anschrauben

Schraube nun die vier Stützleisten an ein Holzquadrat, das du gerade gebaut hast. Montiere in die jeweiligen Ecken des Quadrates eine Leiste in einem 90° Winkel. Bringe dann das andere Quadrat an die Stützleisten an. Zum Schluss setzt du die Holzleisten für das Dach zusammen und schraubst das Dach mit der Quadrat-Konstruktion zusammen.

Holzleisten fuer Huettenverkleidung abmessen

Schritt 6

Holzleisten für Hüttenverkleidung abmessen

Nimm die Hütten-Konstruktion als Vorlage, um die Maße deiner Hundehütte auf die breiten Holzleisten zu übertragen. Diese werden später horizontal an deine Leisten-Konstruktion angebracht und bilden so die Wände und das Dach deiner Hundehütte. Bedenke, dass deine Leisten für das Dach vertikal liegen und du Platz für den Eingang zur Hundehütte lässt.

Holzstuecke fuer Huettenverkleidung aussaegen

Schritt 7

Holzstücke für Hüttenverkleidung aussägen

Jetzt kannst du mit der Handsäge und der Gehrungsschmiege die Leisten an den markierten Stellen zurechtschneiden. Denke daran die Schutzhandschuhe zu tragen.

Holzstuecke von Staub befreien

Schritt 8

Holzstücke von Staub befreien

Benutze das Schmirgelpapier und das Reinigungstuch, um die Holstücke für die Verkleidung der Hundehütte von Staub und Sägespänen zu befreien.  

Klebstoff auf die Holzleisten der Seitenwaende auftragen

Schritt 9

Klebstoff auf Holzleisten der Seitenwände auftragen

Jetzt kannst du etwas Klebstoff (z.B. Pattex One for All) auf dein Grundgerüst auftragen. Auf den horizontalen Holzleisten solltest du den Kleber nur in Tropfen auftragen, damit der Kleber bei Regen nicht an Halt verliert.

Huettenverkleidung an Seitenleisten kleben

Schritt 10

Hüttenverkleidung an Seitenleisten kleben

Lege deine zugeschnittenen Holzstücke für die Verkleidung der Seitenwände auf die Klebefläche und drücke alles fest an. Achte darauf, dass du keine Lücken zwischen den Holzleisten lässt.  

Alle Teile der Hundehuette zusammenfuegen

Schritt 11

Alle Teile der Hundehütte zusammenfügen

Mache so weiter bis du die Wände, Decke und den Boden deiner Hundehütte mit den Holzstücken für die Verkleidung verklebt hast.  

Dach mit Balken abdichten

Schritt 12

Dach mit Balken abdichten

Trage etwas Klebstoff auf den Balken auf, damit die Dachkante der Hundehütte auch dicht ist und dein Vierbeiner nicht im Regen steht.

Dachbalken auf die Hundehuette kleben

Schritt 13

Dachbalken auf die Hundehütte kleben

Klebe den Dachbalken nun oben auf die Kante der Hundehütte. Drücke den Balken 20 Sekunden fest an und lasse die Hundehütte 24 Stunden trocknen.  

Hundehuette lackieren

Schritt 14

Hundehütte lackieren

Wenn deine Hundehütte getrocknet ist, stelle sie auf etwas Abdeckpapier und trage eine dünne Schicht transparenten Lack auf die Oberflächen auf. Lasse den Lack 24 Stunden trocknen.

Einziehen

Schritt 15

Einziehen!

Jetzt kann dein Vierbeiner in seine neue Hundehütte einziehen! Und wenn du deinen Liebling noch ein bisschen mehr verwöhnen willst, baue ihm doch ein schickes Hundebett für die Wohnung.

Gefällt dir diese Anleitung? lightbox

Ähnliche Projekte

Am häufigsten angesehen