• Vogelfutterhaus basteln

    Gib den Vögeln einen Grund, dich in deinem Garten besuchen zu kommen!

  • Du benötigst:

    Kleber (z.B. Pattex Montage Kleber Spezial), Sperrholzplatte (10mm), Holzlack, Baumwollschnur, Stift, Stichsäge, Bohrer und Aufsatz (35mm), Metalllineal, Kartuschenpistole, Kabelschelle, Bürste, Tuch und Sandpapier.

  • Schritt 1:

    Abmessungen kennzeichnen.

    Im ersten Schritt markierst du mit dem Stift die folgenden Maße auf der Sperrholzplatte:

    Dach (Stück A – 240x90mm) x 2

    Fassade (Stück B – 150x90mm) x 2

    Seite (Stück C - 220x20mm) x 2

    Boden (Stück D – 240 x 120mm) x 1

  • Schritt 2:

    Bretter auf Maß schneiden.

    Schneide nun die Bretter nach ihren Markierungen mit der Stichsäge aus. Für Das Dach genügen zunächst nur die Umrisse. Auf einer der langen Seiten (240mm) machst du einen Schnitt im 24 Grad Winkel. Für die Fassade, die Seite und den Boden sägst du die Teile ebenfalls zu und bohrst sie wie im Video.

  • Schritt 3: 

    Polieren und säubern.

    Damit dein Vogelhäuschen später nicht nur hält, sondern auch gut aussieht, schleife nun die Flächen mit Sandpapier ab und säubere diese danach mit einem feuchten Tuch.

  • Schritt 4: 

    Futterhäuschen verleimen.

    Sind deine Holzelemente sauber und gut getrocknet, kannst du die Seite und den Boden verleimen. Trage dazu eine dünne Schicht Kleber (z.B. Pattex Montage Kleber Spezial) auf. Entweder klemmst du die Stücke zusammen oder du beweist Geduld und lässt sie nun für mindestens 6 Stunden trocknen.

  • Schritt 5: 

    Baue das Dach zusammen.

    Für das Dach trägst du nun den Kleber auf die Seiten mit dem 45-Grad-Winkel auf und klebst diese aneinander, sodass ein V entsteht. Lasse den Kleber leicht antrocknen und klebe das fertige Dach nun auf die Fassade.

  • Schritt 6: 

    Lackiere das Futterhäuschen.

    Nach 24 Stunden Wartezeit ist der Kleber komplett getrocknet. Nun lackiere das Holz mit einem wasserfesten Lack. So bleiben die Vögel und das Vogelfutter später garantiert trocken.

  • Schritt 7:

    Vogelhäuschen aufhängen. 

    Ziehe nun die Kordel durch die gebohrten Löcher der Fassade und verknote die Enden. Am besten machst du hier einen Doppelknoten, damit das Häuschen später ganz sicher hält.

  • Schritt 8: 

    Dein selbstgebasteltes Vogelhäuschen ist fertig!

    Zum Abschluss musst du dein Futterhäuschen nur noch mit reichlich Vogelfutter befüllen. Ab jetzt kannst du deine gefiederten Freunde beim eifrigen Futtern beobachten! Vergiss nicht, noch deinen Zaun zu reparieren!